Navigation logo
 

Im Land des Fachwerks

fachwerk
Kirche in Louisendorf

fachwerk
Rathaus in Frankenberg

Nordhessen ist die Heimat des Fachwerkhauses, das mit seinen schönen Balkenmustern die Landschaft prägt, auch im Lengeltal. Hier finden Sie noch den „Wilden Mann“ – als geometrische Form, in der die Balken angeordnet sind.

 

  • In der alten Hugenotten-Kolonie Louisendorf, zwei Fußkilometer von der Bärenmühle entfernt, ist auch das Kirchlein ein Fachwerkbau. Das Dorf war Jahrhunderte lang eine französische Sprachinsel.
  • Das nahegelegene Frankenberg, früher Kreisstadt, hat eines der schönsten und ältesten deutschen Fachwerk-Rathäuser, gekrönt von zehn Spitztürmen und verziert mit geschnitzten Figuren; in seinem Untergeschoss findet jeden Samstag ein Bauernmarkt statt.
  • Durch das Waldecker Land führt die Deutsche Fachwerk-Straße, an der Korbach und Bad Wildungen liegen.
  • In weniger als einer Stunde erreicht man mit dem Auto drei besondere Schauplätze deutscher Zimmermanns-Kunst: die alte Dom- und Kaiserstadt Fritzlar mit ihrem Renaissance-Fachwerk, in deren Nähe Bonifatius einst die heilige Eiche des Germanen-Gottes Donar gefällt haben soll; die Universitätsstadt Marburg, die mit den größten Fachwerkbestand in ganz Hessen bietet und dazu ein schönes Schloss, sowie das prachtvolle Alsfeld, das die Denkmalschützer zur europäischen Modellstadt erhoben.